04.2020

Beauftragung HGT Trier

Nach dem ersten Preis im Realisierungswettbewerb Anfang des Jahres, konnten wir uns auch im VGV Verfahren gemeinsam mit HahnHelten Architektur durchsetzen und freuen uns über die Beauftragung der Schulerweiterung in Trier.

Mehr Infos zum Projekt auf unserer Projektseite.

Link zum Zeitungsartikel

 

03.2020

Bauantrag in Trier eingereicht

Nach einem spannenden Entwurfsprozess haben wir den Bauantrag für unser Projekt HER fristgerecht bei der Stadt Trier eingereicht. 

Der Ersatzneubau wird acht öffentlich geförderte Wohnungen und eine Tiefgarage aufnehmen. Zur Projektseite.

03.2020

Gestaltungsleitfaden Sophia Jacoba

Gemeinsam mit der Stadt Hückelhoven gilt es die historische Siedlung Sophia-Jacoba mit ihrem unverwechselbaren Charakter zu erhalten. Das einzigartige Siedlungsbild, mit den verschieden historischen Haustypen, soll erhalten und gestärkt werden. Der Betrachtungsraum umfasst im Wesentlichen den rund 65 ha großen Siedlungsbereich.

Ihren Ursprung hatte die Zechensiedlung Sophia-Jacoba im 19. Jahrhundert mit dem Beginn des Steinkohleabbaus.

02.2020

Machbarkeitsstudie Rathaus Jülich

Wir freuen uns über die Beauftragung zur Erstellung einer Machbarkeitsstudie der Stadt Jülich.

In den kommenden Wochen werden wir uns intensiv mit dem Thema Rathaus 4.0 und Bürgerforum Jülich auseinander setzen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Stadt.

01.2020

1. Preis in Trier

Wir freuen uns über den ersten Preis beim Realisierungswettbewerb Erweiterung des Humboldt-Gymansiums in Trier. Gemeinsam mit Hahn Helten Architektur konnten wir uns unter zwölf Teilnehmern durchsetzen.

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll: Auf gelungene Art und Weise schafft es die Arbeit, durch die Schulerweiterung das bisherige, eher heterogene Schulensemble zu beruhigen und in zeitgemäßer Bauweise innerhalb des vorgegebenen Baufensters fortzuschreiben.

12.2019

Neue Website Online

Gemeinsam mit der Agentur Christ Carpus aus Aachen haben wir in den vergangenen Monaten unseren Webauftritt überarbeitet und sind jetzt online.

Neben den Veränderungen in Optik und Technik, haben wir auch unsere Projektauswahl aufbereitet. Viel Spaß auf der neuen Seite!

 

12.2019

#architectsdeclare

Wir sind ab jetzt im #architectsdeclare Kollektiv gelistet. Das Kollektiv stuft den Klimakollaps und einen Verlust an Biodiversität als die größten Probleme unserer Zeit ein. Gebäude und Bauvorgänge spielen darin eine wichtige Rolle, da sie ca. 40% aller CO2-Emissionen erzeugen.  Zusammen mit unseren Bauherren werden wir Gebäude, Städte und Infrastruktur entwerfen und realisieren müssen, die Bestandteile eines größeren, regenerativen Systems sind. Mehr unter: de.architectsdeclare.com

11.2019

Beauftragung Don Bosco Schule Haan

Wir freuen uns über die Beauftragung der Stadt Haan zur Erweiterung der Denkmalgeschützten Don Bosco Schule. Wir konnten uns gemeinsam mit planbar.architektur im VgV Verfahren durchsetzen und freuen uns auf einen spannenden Entwurfsprozess ab Januar 2020.

Die Don Bosco Schule in Haan wurde 1958 erbaut und steht als Ensemble unter Denkmalschutz.

11.2019

Unser Projekt MBO in der Presse

Auszug aus dem Artikel: „Ophovens Dorfzentrum soll künftig einen Akzent für die Gesamtstadt Wassenberg setzen. Der neue Saal, der statt der heutigen Mehrzweckhalle in Verbindung mit der Alten Schule (als gleichsam historischer Marke) und dem künftigen Neubau des Feuerwehrhauses entsteht, soll sich als „gesamtstädtisches Musikzentrum positionieren“. So lautete eine der Vorgaben der Stadt an die Architekten für das zentrale Projekt im Rahmen des vor zwei Jahren angestoßenen Dorfentwicklungsprozesses.“

10.2019

Bauantrag in Köln eingereicht

Nach einem spannenden Entwurfsprozess haben wir den Bauantrag für unser Projekt KB22 bei der Stadt Köln eingereicht.

Der Umbau von einem Mehrfamilienhaus zu einem Einfamilienhaus in Köln Lindenthal wird ab jetzt vom Büro Thorsten Hargarten Architektur  vor Ort begleitet und umgesetzt.

Bestand

08.2019

1. Preis Ophoven/Wassenberg

Bei der Mehrfachbeauftragung Bürgermitte Ophoven, konnten wir uns mit unserem Konzept gegen zwei weitere Büros durchsetzen. Auszug aus unserem Erläuterungsbericht:

Wir schlagen einen Neubau vor, der sich in Maßstäblichkeit, Dachform und Kubatur an der bestehenden Bebauung
anlehnt und zeitgemäß interpretiert, gleichzeitig aber auch einen eigenständigen architektonischen Ausdruck
findet.

06.2019

2. Preis Zentralmensa Bonn

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll:

Der Entwurf schlägt eine bauliche Lösung vor, wel­che sich in ihrer Maßstäblichkeit und Körnigkeit bis auf das Gebäude Ecke Kaiserstraße / Nassestraße sehr gut in die bestehende Blockbebauung einfügt. Grundsätzlich staffelt sich das Gebäude geschickt durch Vor- und Rücksprünge und eine Höhendif­ferenzierung zum grünen Blockinneren ab.

03.2019

Beauftragung Wohnungsbau Trier

Gemeinsam mit der GBT Trier entwickeln wir ein Wohnungsbau im Ortskern von Trier-Ruwer. Der Ersatzneubau wird acht öffentlich geförderte Wohnungen und eine Tiefgarage aufnehmen. 

Die unterschiedlichen Dachformen der Ortsbildprägenden Bauernhäuser finden sich im Entwurf wieder, erhalten aber eine ausdrucksstarke und skulpturale neue Identität.

01.2019

1. Preis Wettbewerb DBG Wiehl

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll:
Den Verfassern gelingt es geschickt, das erforderliche

Bauvolumen mittels dreier unterschiedlicher
Baukörper zur Hauptstraße zu gliedern, zu differenzieren,
zu staffeln sowie einen sinnvollen östlichen
Abschluss auszubilden. Fast selbstverständlichwird die mittig angeordnete Eingangssituation betont. Positiv wird auch der großzügigePlatzbereich zwischen Wiehltalhalle und Schule bewertet.

pfeiffer.volland.michel.architekten gmbh
Königstr.31
52064 Aachen

Dipl.-Ing. Alexander Pfeiffer Architekt BDA 
Dipl.-Ing. Felix Volland Architekt 
Benjamin Michel M.A Architekt